Kultur der Stille

Artikelnummer: 30

Karlfried Graf Dürckheim
Ein Lehrer des Zen im Westen
Wo immer vernünftigere Vorstellungen für unser öffentliches und sinnvolle Ahnungen für unser individuelles Leben auftauchen, mangelt es uns an einer Kultur der Stille, um ihnen Boden und Nahrung zu schaffen. Immer wieder führte Karlfried Graf Dürckheim diejenigen, die ihm und der Lehre aus fernöstlicher Tradition zu begegnen bereit waren, in Übungen dieser Fähigkeit. Immer wieder erinnern uns die Nöte und die Vorstellungen der Gegenwart an diesen Mangel. Er war einer der ersten Lehrer des Zen in Europa und bleibt einer der beudeutensten Mittler dazu, dem Gehalt dieser geschichtlich fernen Tradition ursprünglich in uns selbst zu begegnen.

ISBN: 9783925177415
Verlag: N. F. Weitz
Seiten: 152
Produktform: Softcover




Kategorie: Über Karlfried Graf Dürckheim


12,80 €

inkl. 5% USt. , zzgl. Versand (Paket)

sofort verfügbar

Lieferzeit: 3 - 5 Werktage



Was ist am Ende des zweiten Jahrtausends nach Christus die geistige Zukunft von Abendland, Morgenland und fernem Osten? Wo ist der Ort des Zen heute? Seine Wanderung und Wandlung von Indien über China und Japan hat den Zen in den Westen geführt, wo er noch mit einer ungeordneten Mischung aus Unverständnis, Ablehnung, Interesse, Erwartung und Sucht aufgenommen wird. Gerade in Europa und Nordamerika wird er aber auch als eine der ältesten Quellen geistig-seelischer Erneuerung wiederentdeckt. Karlfried Graf Dürckheim ist zum Begründer des ersten Zen-Ortes im Westen geworden, getreu dem traditionellen Auftrag, die seit dem Buddha gewachsene Klarheit, Zartheit, Strenge und Durchsichtigkeit wieder neue Gestalt gewinnen zu lassen.

Versandgewicht: 0,45 Kg
Artikelgewicht: 0,30 Kg

Inhalt

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.